MSC Jura – mscjura.de – Motorsportclub Jura header image 1

Einladung zur Jubiläumsfeier „40 Jahre Motorsportclub Jura“ am 03. Dezember 2016 und zur Siegerehrung des NAVC-Landesverbandes Nordbayern

9. November 2016 · Keine Kommentare

Liebe Vereinsmitglieder, sehr geehrte Sportfahrer,

wir werden 40 und wollen dies im Rahmen der Siegerehrung des NAVC-Landesverbandes Nordbayern gebührend feiern. Aufgrund unseres Jubiläums haben wir uns für die Ausrichtung der Siegerehrung beworben und auch den Zuschlag bekommen.

Wir wollen gemeinsam feiern am Samstag den 03. Dezember 2016 im Sportheim der DJK Stopfenheim. Beginn der Veranstaltung ist um 19.00 Uhr. Wir bitten um pünktliches Erscheinen da wir viele Tagesordnungspunkte haben.

Um besser Planen zu können, bitten wir um telefonische Anmeldung bei unserem 1. Vorstand Heinz Moegen unter Telefon 0174 / 95 90 646

Wir freuen uns auf einen geselligen Abend

Eure Vorstandschaft

→ Keine KommentareTags: Allgemein

CLUBABEND „Kartfahren“ – am kommenden Freitag abgesagt

11. Oktober 2016 · Keine Kommentare

Hallo liebe MSC´ler,

leider hat sich keiner fürs Kartfahren am Freitag, 14. Oktober 2016 angemeldet.
Die Vorstandschaft hat daher entschieden, den Termin ersatzlos zu streichen!

Sportliche Grüße

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Auswertungen 49. Automobilslalom sowie Bergcup in Bergen

14. Juli 2016 · 1 Kommentar

Hier die Auswertungen des Bergcups Bergen v. 10.07.2016 sowie des 49. Automobilslaloms des MSC Jure v. 09.07.2016 in Bergen:

Auswertung Slalom Bergen 09.07.2016

Bergcup Bergen 10.07.16

→ 1 KommentarTags: Allgemein

Starterliste für die Bergprüfung ist ONLINE

6. Juli 2016 · Keine Kommentare

Hallo an alle Teilnehmer,

die Starterliste gilt zugleich als Nennbestätigung !
Jeder der drauf steht, hat vorgenannt.

Bergen2016_NennlisteNEU1

Wir wünschen allen Teilnehmern eine unfallfreie Anreise und freuen uns auf ein erfolgreiches Motorsportwochenende am „Reuther Steig“

Euer MSC Jura

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Alle Unterlagen zum „Bergener Motorsportwochenende“ am 09. + 10. Juli 2016 – ONLINE

21. Juni 2016 · 1 Kommentar

Ausschreibung LV-Slalom am Samstag, 09. Juli
49_MSCJura_LVSlalom

Ausschreibung Bergprüfung, Wertung zur BM am Sonntag, 10. Juli
2_Bergprüfung_BM_MSCJura

Nennungsformular (bitte pro Tag eine Nennung ausfüllen !!)
Nennformular_MSCJura

→ 1 KommentarTags: Allgemein

Ergebnisse vom Slalom-Wochenende in Aha, MSC Jura und AC Gunzenhausen

13. Juni 2016 · Keine Kommentare

Auswertung AC GUN Aha_2016

Auswertung MSC Jura AHA_2016

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Nennliste für den 48. Automobilslalom am Sonntag den 05. Juni 2016

31. Mai 2016 · Keine Kommentare

Aha2016_Nennliste_12

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Ausschreibung + Nennformular für den 48. Automobilslalom ONLINE

19. Mai 2016 · Keine Kommentare

Hallo Slalomfahrer,

hier alle wichtigen Infos zum 6. Lauf zur Deutschen NAVC-Slalommeisterschaft am Sonntag, 05. Juni 2016

Wir freuen uns auf ein tolles Motorsportwochenende bei hoffentlich sommerlichen Temperaturen.

Alle Nennungen bitte per Email an –> hufbauertobi@web.de oder per Post an folgende Adresse:
MSC Jura e.V., Ellinger Weg 1, 91798 Weiboldshausen

Euer MSC Jura

48_MSCJura_Slalom

Nennformular_MSCJura

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Favoriten-Siege bei der Fürst von Wrede Rallye

20. April 2016 · Keine Kommentare

Durch die Bank zufriedene Gesichter gab es am Abend des 02. April bei der Siegerehrung in der sehr gut gefüllten Turnhalle zu sehen. Egal ob Veranstalter oder Teilnehmer, rundum waren alle happy. Die Veranstalter überzeugten mit einem tollen Konzept, einem guten Zeitplan und mit Hammer-Wertungsprüfungen über gesamt ca. 62 WP-Kilometer, alle WP´s konnten ohne Abbruch gefahren und gewertet werden. Die Teams zeigten sich begeistert und klatschten ordentlich Beifall! Der Moderator der Siegerehrung Wolfgang Kafarski konnte erstmals auch das junge Fürstenpaar im Saal begrüßen, Katalin Fürstin von Wrede und ihr Gatte Christian Fürst von Wrede überreichten die Pokale an die Gewinner der einzelnen Klassen und Gruppen.

Katalin Fürstin von Wrede war begeistert vom Ablauf dieser Großveranstaltung und dankte den Organisatoren für deren Arbeit (knapp 300 Leute waren als Helfer im Einsatz!). Sie nahm heuer als Beifahrerin im Vorausfahrzeug bei Rallyeleiter Tobias Enderlein Platz und konnte so live miterleben wie es im Rallyefahrzeug abgeht. Für nächste Saison sucht sie eine Fahrerin für ihren Mann!
Nach Ende der Siegerehrung gegen 23.30 Uhr leerte sich der Saal ziemlich schnell; nur ein großer harter Kern feierte noch einige Stunden weiter und fachsimpelte über eine sehr gelungene Veranstaltung.

Nun aber zum sportlichen Teil der 14. Fürst von Wrede Rallye
In der Gruppe 1 gingen 17 Teams an den Start. Von Anfang an übernahm das Team Christian Frank/Daniel Meyer (Opel Kadett C) die Führung und baute diese konsequent aus, auch eine 30-Sekunden-Zeitstrafe wegen zu spätem Stempelns änderte nichts am Klassen- und Gruppensieg der beiden Youngster vom AC Gunzenhausen. Rang 2 in der Seriengruppe ging an das Team Damm/Damm (Audi 90 Quattro), sie gewannen mit über 5 Minuten ihre Klasse. Alle weiteren Favoriten schieden mit technischen Defekten aus; u.a. Heider/Zuckermeier, Schweiger/Schwaiger und Funk/Haderlein.
Mit 63 Teilnehmern war die Gruppe 2 wieder sehr stark besetzt. In den einzelnen Klassen gab es souveräne Siege mit deutlichem Vorsprung, lediglich die Klasse 9 war spannend bis zum Schluss.
In der kleinsten Klasse der Gruppe 2 dominierte bis WP6 das Team „Gion Buorno“/“Otto Valvole“, doch ein technischer Defekt bedeutete das vorzeitige Ende. Glückliche Sieger wurden dadurch Rainer und Daniel Thiel vom MSC Jura; die ihrem kleinen Fiat Panda wieder ordentlich durch den fürstlichen Wald fliegen ließen.

In der mit 11 Startern gut besetzten Klasse 8 ging der Sieg an die Favoriten aus der fränkischen Schweiz. Wolfgang Wittmann/Robert Nikol gewannen mit gut 1 Minute Vorsprung die Klasse und setzten sich dadurch in der Meisterschaftswertung auf Rang 2 fest. Dahinter feierte das Team Lange/Lange einen tollen zweiten Platz, auf Rang 3 landete Rudolf Minor mit dem kurzfristig eingesprungenen Co-Piloten Thorsten Michel.

37(!) Starter in der Königsklasse 9 sind neuer Rekord bei der Fürst von Wrede Rallye. Und bis zum Schluss gab es einen harten und engen Dreikampf um den Sieg. Am Ende lagen schlappe 7 Sekunden zwischen den 3 Teams am Stockerl. 3 WP-Bestzeiten gingen an den amtierenden Meister der Gruppe 2 Roland Kroiß/Andrea Ruhstorfer, was für den zweiten Rang reichte. Mit 2 Bestzeiten durch den fürstlichen Wald legte das Team Werner/Schmitz den Grundstein für Platz 3. Nicht zu schlagen war aber an diesem Tag das Team Thomas + Melanie Schultz; mit konstanten TOP-Zeiten und einer Bestzeit auf WP4 sicherte sich die beiden den Klassensieg mit knapp 6 Sekunden Vorsprung. Dahinter sortierten sich noch weitere NAVC-Meisterschaftsteams unter die TOP10 ein: 4. Spieß/Wythe, 5. Raffel/Schneider, 6. Würth/Döring, 7. Hofmann/Hofmann, 9. Weiß/Blattnig

Martin Stuckenberger und Alexander Fante gewannen erneut die Klasse 10 mit knapp 3 Minuten Vorsprung und wiederholten auch den Gruppensieg vom Saisonauftakt bei der Rallye Zorn. Damit gehen sie mit der Maximalpunktzahl von 66,00 als Meisterschafts-Leader bei der Rallye Hombachtal an den Start. Hinter ihnen belegte das Team Oest/Oest den zweiten Rang gefolgt vom Team Witt/Dreyer.
In der Allrad-Klasse 11 siegte der favorisierte Gaststarter Urs Hunziker/Bernd Hartbauer. Das Schweizer Team ist seit Jahren bei der Rallye am Start und heuer lief der MINI WRC erstmals tadellos über alle 6 WP´s. In WP1 ging die Bestzeit an das Team Schulze/Rheinwalt, in WP2 waren Faust/Nägel die Schnellsten, danach holten sich die Schweizer 4 Bestzeiten und den Gesamtsieg der 14. Fürst von Wrede Rallye. Es folgten die Teams Schulze/Rheinwalt und Faust/Nägel. Die TOP5 komplettierten die Teams Stich/Blumreich sowie Rader/Englbrecht.

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Ergebnisse der 14. Fürst von Wrede Rallye im Jahr 2016

3. April 2016 · 4 Kommentare

Von links: die Sieger der Gruppe 2 Martin Stuckenberger/Alexander Fante, dahinter Rallyeleiter Tobias Enderlein, die Gesamtsieger aus der Schweiz Co-Pilot Bernd Hartbauer mit seinem Fahrer Urs Hunziker, Fürstin Katalin von Wrede mit Christian Fürst von Wrede, sowie das Siegerteam der Gruppe 1 Frank/Meyer. Moderator der Siegerehrung war Wolfgang Kafarski.

Von links: die Sieger der Gruppe 2 Martin Stuckenberger/Alexander Fante, dahinter Rallyeleiter Tobias Enderlein, die Gesamtsieger aus der Schweiz Co-Pilot Bernd Hartbauer mit seinem Fahrer Urs Hunziker, Fürstin Katalin von Wrede mit Christian Fürst von Wrede, sowie das Siegerteam der Gruppe 1 Frank/Meyer. Moderator der Siegerehrung war Wolfgang Kafarski.

768_BIG1

Hier die Ergebnisse der 14. Fürst von Wrede Rally v. 02. April 2016 für alle Klassen:

Gruppe1

Gruppe2

Klasse3+4

Klasse5

Klasse6+7

Klasse8

Klasse9

Klasse10

Klasse11

Gesamt

Bild: Jürgen Volkmer

→ 4 KommentareTags: Allgemein