MSC Jura – mscjura.de – Motorsportclub Jura header image 1

MSC Jura übergibt Geldspenden an örtliche Kindergärten

6. Dezember 2017 · Keine Kommentare

Rechtzeitig in der Vorweihnachtszeit werden Wunschzettel geschrieben; so auch bei der KiGa-Leitung und den Betreuerinnen in Bergen und Ellingen.
Im Kinderhaus „Rappelkiste Ellingen“ wünscht man sich seit geraumer Zeit eine Vogelnestschaukel, die sowohl für die Krippen- als auch für die Kindergartenkinder genutzt werden soll.
Ein Teil der Spende wird natürlich an die KiTa „Wurzelhaus Stopfenheim“ weitergegeben, denn auch in Stopfenheim stehen diverse Anschaffungen an.
Im evangelischen Haus „Sonnenschein“ in Bergen wird dringend neues Spielzeug benötigt.

Dafür kam der überraschende aber gern gesehene Besuch der Vertreter des MSC Jura gerade recht.
„Mit dieser großzügigen Spende sind wir unserem Traum von der Vogelnestschaukel wieder einen großen Schritt näher gekommen“, so eine Betreuerin in Ellingen.


In Ellingen überbrachten der neue 1. Vorstand Günter Zischler, Sportleiter Johannes Enderlein und der Rallyeleiter der bekannten „Fürst von Wrede Rallye“ Tobias Enderlein die Spende.


Dieter Satzinger, ORGA-Mitglied der Fürst von Wrede Rallye sowie der ehemalige langjährige Vorstand Heinz Moegen übergaben die Geldspende in Bergen.

In Ellingen gabs sogar noch ein tolles Lied von den Kindern für die MSC´ler.

Weihnachten kann kommen !

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Einladung zur MSC Jura Weihnachtsfeier am 23. Dezember

26. November 2017 · Keine Kommentare

Liebe Vereinsmitglieder,

hiermit laden wir euch alle mit euren Familien recht herzlich zu unserer Weihnachtsfeier am Samstag den 23. Dezember um 19:00 Uhr in den „Heustadl“ nach Bergen ein;

Die Wirtsleute Ellen und Bernd Loy werden für das leibliche Wohl sorgen und wir werden gemeinsam einen geselligen Abend verbringen; natürlich gibt es auch wieder eine Tombola zu der jeder Gast eine Kleinigkeit mitbringen darf.

Wir freuen uns auf euch alle

Eure Vorstandschaft

→ Keine KommentareTags: Allgemein

108 Starter beim Jubiläumsslalom des MSC Jura

2. August 2017 · Keine Kommentare

Der siebte von 8 SM-Läufen wurde hervorragend angenommen; 108 Teilnehmer fanden den Weg nach Bergen um die tolle 1200-Meter Strecke in Angriff zu nehmen.

Der vorletzte SM-Lauf der Saison 2017 geht indes auch in die Wertung zur Nordbayerischen Slalommeisterschaft ein und auch die Nachwuchsfahrer des LV Nordbayern kämpften um wichtige Punkte. Die Klasse 1 war mit 9 Teilnehmern sehr gut besetzt, neben den eingeschriebenen Fahrerinnen und Fahrern gesellten sich Wieland und Sebastian Koch dazu. Letzterer gewann dann mit 2 Sekunden Vorsprung die Klasse vor Florian Henninger und Werner Beck. Der Meisterschaftsführende Andreas Höppe musste mit Rang 5 Vorlieb nehmen, konnte aber seine SM-Führung verteidigen.

Ebenfalls 9 Teilnehmer stark war die Klasse 2. Der amtierende Meister der Klasse Jens Dietrich zeigte seiner Konkurrenz die Rücklichter und siegte in 1:05,76 vor Karl Schopf (1:06,42) und Corinna Dietrich (1:06,50), außerdem gewann Corinna Dietrich den Sonderpreis „Beste Dame Gruppe 1“. Martin Ehrngruber wurde in 1:06,69 Vierter und konnte sich frühzeitig den Meistertitel sichern … herzlichen Glückwunsch

Die Klasse 3 (10 Starter) war wieder fest in Hand der MSC Jura-Fahrer; Sven Albrecht gewann mit seiner Zeit 1:04,81 und konnte den Tabellenführer Michael König um knapp 3/10 Sekunden schlagen. Auf Rang 3 fand sich mit Thomas Winter ein „alter Hase“ vom MSC Jura auf dem Stockerl. Diana Koch wurde Vierte und zugleich beste Dame dieser Klasse.

7 Starter kämpfen in der Klasse 4 um die 3 wunderschönen Holztrophäen; die Ränge 1 bis 4 waren innerhalb 1 ½ Sekunden; und erst nachdem der offizielle Aushang veröffentlicht wurde, konnte man sicher sein auch tatsächlich am „Stockerl“ zu stehen; Sieger wurde Enrico Schnelle (1:02,29) vor Patrick Reihs (1:03,11) und Michael „Watz“ Kaiser (1:03,35).

Die Klasse 5 konnte sich dieses Wochenende endlich mal wieder als „Königsklasse“ bezeichnen lassen, 11 Starter sah man schon längere Zeit nicht mehr in der 2 Liter Klasse. Familie Erler wurde durch einen kaputten Kühlerschlauch aus allen Pokalträumen gerissen; Auf dem Enderlein-Kadett startete neben Hanni und Tobi auch einmal wieder Matthias Bittner, da auf der Bergstrecke die Klasse 13 nicht ausgeschrieben war. Er kratzte bereits im ersten Wertungslauf an der 1 Minute Grenze. Am Ende belegte er in 1:00,87 den zweiten Platz vor Johannes (1:01,94) und Tobias Enderlein. Tobi war bereits im ersten Lauf fehlerfreie 0:59,74 gefahren und konnte somit im zweiten Lauf alles riskieren um die ebenfalls pfeilschnellen Jungs der Klasse 6 zu ärgern. Mit 0:58,69 gewann Tobi die Klasse und konnte Sebastian Nölp (0:58,98) um knapp 3/10 niederringen; der Lohn war neben einem handgefertigten Holzpokal ein großer „Fresskorb“ für den Sieger der Serien Gruppe 1. Mit 55 Startern war die „Serie“ sehr stark besetzt. Sebastian Nölp siegte in der Klasse 6 deutlich vor Oli Endres (1:02,60) und Michael Jakob (1:04,23).

Die Klasse 7 ist traditionell beim MSC Jura immer eigenständig (5 Teilnehmer), das liegt daran das Michael Feyl seinen Abarth aus der Garage holt und immer den ein oder andren Gaststarter mitbringt. In der Zeit 57,89 siegte er mehr als deutlich vor Anton König (1:04,03) und Lothar Dieber (‚1:10,94)

In der Klasse 8 traf man einmal wieder altbekannte Gesichter, „Pauli“ Hüttinger holte seinen Audi 50 aus der Garage und brachte mit Peter Maurer gleich einen weiteren MSC-Fahrer mit, leider lief  der Audi 50 nicht wie sich das die beiden vorgestellt hatten und bereits nach dem ersten Training musste sie mit technischen Problemen aufgeben. Somit kam es wie immer zum altbekannten Ergebnis; 1. Hans Beer (56,96), 2. Patrick Beer (58,41) und Dritter Wolfgang Bode (1:02,53).

Die Klasse 9 dominieren zumeist die Fahrer vom SFK Hansenried; mit 12 Startern die bis dato stärkste Klasse des Tages; Christian Zollner war der stärkste Fahrer des SFK; er fuhr 56,08 und konnte sich vor Herbert Rötzer (56,32) und Christian Link (56,67) behaupten. Für den Klassensieg reichte dies allerdings nicht; denn seit heuer fährt wieder ein gewisser Herbert Gleixner mit und der verbesserte sich vom ersten auf den zweiten Lauf um knapp 2 Sekunden und gewann somit in 55,45 Sekunden!

Ebenfalls mit 12 Startern war die Klasse 10 besetzt. Routinier Günter Scheiderer siegte in 59,03 vor Bergfahrer Fabian Dix (59,73) und Stefan Hörander (1:00,21). Ralf Rausch und Barbara Schmid verpassten knapp das Siegerpodest.

Mit 13 (!) Startern war die Klasse 11 die Größte des Jubiläumsslaloms und es ging nicht nur um den Klassen-, sondern auch um den Tagessieg. Robert Stangl vom NAC Nittenau setzte mit 55,26 eine TOP-Zeit und gewann deutlich vor Günther Wiedmann (57,28) und Martin Larva (57,60). Nun galt es für Stangl abzuwarten, was die Klasse 14 machte. Doch zuvor noch die Klasse 12: Günther Schwarz siegte vor Geburtstagskind Franz Appl und Jan Weimar. Alfons Nothdurfter von unseren Kitzbühler Freunden belegte den vierten Rang.

Zu guter Letzt fuhren noch Uwe und Nino Minuth in der Klasse 14 mit zwei Opel Kadett C. Nino unterbot die Zeit von Robert Stangl um 2/10 Sekunden, allerdings mit einem Pylonenfehler; So musste er sich mit dem Klassensieg begnügen.

Der MSC Jura bedankt sich bei allen Teilnehmern fürs Kommen und ganz HERZLICH bei allen freiwilligen Helfern, ohne euch wäre dieses Wochenende nicht zu stemmen !

Die Sieger der Klasse 5 – Tobias Enderlein, Matthias Bittner und Johannes Enderlein zusammen mit Fahrtleiter Christopher Knorr

Fahrtleiter und sportlicher Leiter des MSC Jura zusammen mit Tobias Enderlein (Sieger Gruppe 1) und Robert Stangl (Sieger Gruppe 2 und Tagesschnellster)

Bilder: MSC Jura

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Ergebnisse vom 50. Slalom und der 3. Bergprüfung ONLINE

1. August 2017 · 2 Kommentare

Liebe Motorsportfreunde, liebe Teilnehmer,

wir bedanken uns recht herzlich für eure Teilnahme; am Samstag hatten wir sensationelle 108 Starter bei unsrem Jubiläumsslalom;
Für die TOP 3 jeder Klasse hatten wir extra Holzpokale anfertigen lassen; alle die einen bekamen waren begeistert !

Ergebnisse von Samstag:

50 Autoslalom Bergen_Gruppe1

50 Autoslalom Bergen_Gruppe2

50 Autoslalom Bergen_Klasse1

50 Autoslalom Bergen_Klasse2

50 Autoslalom Bergen_Klasse3

50 Autoslalom Bergen_Klasse4

50 Autoslalom Bergen_Klasse5

50 Autoslalom Bergen_Klasse6

50 Autoslalom Bergen_Klasse7

50 Autoslalom Bergen_Klasse8

50 Autoslalom Bergen_Klasse9

50 Autoslalom Bergen_Klasse10

50 Autoslalom Bergen_Klasse11

50 Autoslalom Bergen_Klasse12

50 Autoslalom Bergen_Klasse14

Leider fanden am Sonntag nur 62 Starter den Weg zu unserer 3. Bergprüfung nach Bergen.
Ein Drittel der eingeschriebenen Bergfahrer (19 von 57) waren leider nicht da;
an der Strecke und am zeitlichen Ablauf kann es kaum liegen; wir werden uns Gedanken machen…

Ergebnisse vom Sonntag:

3 Bergprüfung_Gruppe1

3 Bergprüfung_Gruppe2

3 Bergprüfung_Gruppe3

3 Bergprüfung_Klasse2

3 Bergprüfung_Klasse3

3 Bergprüfung_Klasse4

3 Bergprüfung_Klasse5

3 Bergprüfung_Klasse7

3 Bergprüfung_Klasse8

3 Bergprüfung_Klasse9

3 Bergprüfung_Klasse10

3 Bergprüfung_Klasse11+12

3 Bergprüfung_Klasse14

Für die restlichen Veranstaltungen in 2017 wünschen wir allen Teilnehmern viel Erfolg

Euer MSC Jura

→ 2 KommentareTags: Allgemein

Starterliste / Nennbestätigung für unsere Veranstaltungen

27. Juli 2017 · 1 Kommentar

Hallo Slalom- und Bergfahrer,

nachfolgende die Starterlisten fürs Wochenende, diese dienen zugleich als Nennbestätigung.

50. Automobilslalom am Samstag, 29.07.2017

Starterliste_50Slalom_29072017-1

3. Bergprüfung am Sonntag, 30.07.2017

Starterliste_3Bergprüfung_30072017-1

Wir freuen uns auf Euch

Euer MSC Jura

→ 1 KommentarTags: Allgemein

Ausschreibung fürs Motorsport-Wochenende am „Reuther Steig“ ONLINE

24. Mai 2017 · Keine Kommentare

Hallo Slalom und Bergfahrer,

Ende Juli ist es wieder soweit, wir laden euch ein zum 50. Automobilslalom am Samstag, 29.07.2017 mit Wertung zur Deutschen NAVC Slalommeisterschaft und am Sonntag, 30.07.2017 zur 3. Bergprüfung mit Wertung zur Deutschen NAVC Bergmeisterschaft.

Hier die Ausschreibungen:

50Slalom_MSCJURA

3Bergprüfung_MSCJURA

Nennformular_MSCJura

Zeitplan 30.07.2017

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Vereinsausflug nach Kitzbühel rückt näher !!

14. April 2017 · Keine Kommentare

Liebe Clubmitglieder,

das lange Wochenende über den „Maifeiertag“ nutzen wir wieder um gemeinsam ein geselliges Wochenende bei unserem Partnerverein dem MSC Kitzbühel zu verbringen.
Eine Wanderung auf´s Kitzbühler Horn oder ein Blick auf die legendäre Streif…..Stadt- oder Burgführung. Für jeden ist etwas dabei !

Wir hoffen den ein oder anderen, auch gerne passiven Vereinskameraden, begrüßen zu dürfen.

Für Fragen steht euch die Vorstandschaft gerne zur Verfügung.

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Ergebnisse der 15. Fürst von Wrede Rallye

10. April 2017 · 3 Kommentare

Klasse2+3

Klasse4

Klasse5

Klasse6+7

Klasse8

Klasse9

Klasse10

Klasse11

→ 3 KommentareTags: Allgemein

Fürst von Wrede Rallye 2017 ZUSCHAUER – Flyer

5. April 2017 · 3 Kommentare

Hallo Rallye-Fans,

hier der Zuschauerflyer zum ausdrucken.

Bitte sucht euch einen der ausgewiesenen Zuschauerpunkte aus !

Da könnt ihr die besten Stellen der jeweiligen WP anschauen und werdet auch mit Essen und Getränken versorgt.
Bitte haltet euch ausnahmslos in den Zuschauerbereichen auf !!

MSC Jura Fuerst von Wrede Rallye 2017

Wir bedanken uns für eure Unterstützung und wünschen allen einen tollen Rallyetag !

→ 3 KommentareTags: Allgemein

Neuer Teilnehmer-Rekord bei der 15. Fürst von Wrede Rallye – 111 Teams kommen nach Ellingen

17. März 2017 · 1 Kommentar

An alle Teilnehmer,
hier die finale Starterliste für unsere Rallye am 07. + 08. April 2017.

„Starterliste“ der 15. Fürst von Wrede Rallye

Hier der Lageplan für Ellingen, alles wichtige ist darin markiert:
Lagekarte Fahrerlager & Co 2017

Für „Ortsfremde“ hier die genauen Adressen:
Hängerplatz, Wohnmobilplatz und Siegerehrung –> Heinrich-von-Hornstein Straße
parcfermé, Fahrerlager, technische und Papierabnahme –> Schloßstraße

WICHTIGE NEWS zum Ablauf der Veranstaltung findet ihr hier:
Informationen für alle Teilnehmer

Am Samstagabend ist die „kleine Turnhalle“, in der wieder die Siegerehrung stattfindet, ab 17:00 Uhr für euch geöffnet.
Essen und Trinken ist dort ebenfalls ab 17:00 Uhr möglich. Heuer könnt ihr zwischen dreierlei Fränkischen Spezialitäten auswählen.

!!!! THEMA SERVICEPLATZ !!!! Aufgrund täglicher Nachfragen !!!
Im Serviceplatz wird ausnahmslos nach Startnummern aufgestellt, wer meint am Freitag mittag alles durcheinander zubringen, muss mit Sanktionen rechnen.
Bei dem Riesen-Starterfeld sehen wir keine andere Möglichkeit, um alle rund ums Schloss unterzubringen.
Danke für euer Verständnis

Gruß
die Rallyeleitung

→ 1 KommentarTags: Allgemein